Marketing-Kompakt.de

Tipps und Tricks aus Marketing, Werbung und Medien

Fotografie für Onlineshops

Posted on | Februar 2, 2009 | 4 Comments

Fotografie in Onlineshops – zeigen Sie Ihrem Kunden die beste Seite! 10 Wochen – 10 Tipps zum Optimieren von Onlineshops und Verkaufs-Websites. Heute erfahren Sie in unserem zweiten Tipp, wie Sie Online-Shops mit der richtigen Präsentation Ihrer Produkte noch erfolgreicher machen.

Hochwertige Fotografie in Ihrem Onlineshop ist das A und O. Denn Bilder sagen nun mal mehr als tausend Worte. Dabei geht es nicht nur um die perfekte Fotografie, sondern auch um die richtige Implementierung in den Shop. Denn hochauflösende Bilder sollen die Ladezeit der Website nicht erhöhen.

Ãœber eine spezielle „Viewer“-Technologie ist es möglich hochauflösende Daten, die auch jederzeit für Printmedien nutzbar sind, ohne lange Ladezeiten im Online-Shop darzustellen. Man hat also zusätzlich den Mehrwert, dass jedes fotografierte Bild eine hohe Auflösung hat und jederzeit für sämtliche Printmedien nutzbar ist. Somit wird also immer ein absolut medienneutrales Bild erstellt. Ein Vorreiter für diese Technik sind die myClip Studios.

Folgende fotografischen Darstellungsmöglichkeiten haben Sie für Ihren Onlineshop:

1. „Einfache“ 2D-Fotografie für Ihren Onlineshop

„Einfache“ 2D-Fotografie (d.h. Produkt von vorne + evtl. von hinten fotografiert), und ist mit Hilfe einen Tools bis ins Detail zoombar.

2. 360-Grad Fotografie – Produkte wie im Kaufhaus betrachten

Es gibt außerdem die Möglichkeit der 3D- oder 360-Grad-Fotografie. Die myClip Studios bestätigen, dass es momentan der Trend in der Produktfotografie für Online-Shops ist. So zeigt zum Beispiel der Onlineshop stylebop.com (Deutschlands erstes und sehr erfolgreiches Designer-Online-Portal) das gesamte Sortiment in 3D-Darstellung. Auch hier waren die Fotoprofis von den myClip Studios (Marke der Voss & Sonnenberg GmbH) beteiligt.

Geschäftsführer der Voss & Sonnenberg GmbH, Wolfgang Müller sieht, in einem Interview, mit der neuen Technik große Chancen für Online-Shops: „Gerade bei Kleidung sehen wir extremen Profit auf Seiten der Händler und Kunden. Was uns von anderen 3D-Anbietern abhebt ist definitiv die realistische Darstellung von Kleidung. Transparente Blusen z.B. werden auch wirklich transparent abgebildet, Jacken können geöffnet werden uvm. Auch werden gerne Taschen, Rucksäcke.. in 3D fotografiert, um Funktionen (öffnen, Innenfutter, verstellbare Riemen…) zu zeigen. Generell lässt sich jedes Produkt in 3D darstellen, solange es einen Durchmesser von ca. 2 Metern und ein Gewicht von 400 kg nicht überschreitet.


3. Setzten Sie mit Animatics Ihrem Kunden weitere Kaufanreize

Noch einen Schritt weiter können Sie mit „Animatics“ gehen. Hier werden 3D-Bilder mit gesprochenem Text hinterlegt und liefern so verbal weitere Kaufanreize für Produkte. Die Produktion übernimmt zum Beispiel die Fernsehagentur mhoch4. Voraussetzung sind die unter Punkt 2 beschriebenen 3D-Bilder.

4. Der virtuelle Dressing Room revulotioniert Online-Shops

Der virtuelle Dressing Room! Geben Sie Ihren Kunden die Chance verschiedenen Kleidungskombinationen an einem weiblichen oder männlichen Model zu testen. Per Mouseklick wird ein Kleidungsstück auf das Model übertragen und landet automatisch im Warenkorb. So kann sich der Kunde spielerisch sein Outfit zusammenstellen und es aus dem Dressing Room heraus bestellen. Eine erste Dummy-Version finden Sie hier.

Share

Comments

4 Responses to “Fotografie für Onlineshops”

  1. Der innovative Dressing Room auf marketing-kompakt.de
    Mai 27th, 2009 @ 07:44

    […] Bekleidung fotografiert das Münchner Team von myClip Studios. myClip Studios ist eine Marke der Voss & Sonnenberg […]

  2. Klaus Mager
    November 25th, 2009 @ 19:55

    3D Bilder sind vekaufsfördernd. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis wir in 3D „hautnah“ im Internet einkaufen können.

  3. Maik
    Oktober 25th, 2010 @ 14:40

    3D Bilder eignen sich meiner Meinug nur bedingt für die Präsentation im Internet. Gerade bei langsamen Internetanschlüssen (oft im ländlichen Bereich) benötigen diese unnötig lange.

  4. Robert
    März 15th, 2011 @ 15:25

    Die modernen Möglichkeiten für Onlineshop Besitzer sind enorm. Ich bin ein Freund von hochwertigen Produktfotos. Zu diesem Zweck hab ich selber mir eine Canon EOS 7D angeschafft.

    Es gibt nichts schlimmeres als einen Shop (mit Standarddesign) und standard Herstellerbildern.

    Aber auch 360° Bilder finde ich für bestimmte Shops sehr interessant.

Leave a Reply






  • Seiten

  • Letzte Beiträge

  • Über Marketing-Kompakt

    Marketing-Kompakt ist ein Marketing-Blog der viele Tipps und Tricks rund um die Themen Marketing, Werbung und Medien publiziert. Neben dem Kerngebiet Marketing geht es aber auch um Themen, die unsere Gesellschaft und das Konsumverhalten beeinflussen. Hier berichten wir zum Beispiel auch über Politik und Ereignisse aus der Welt und Wirtschaft.
  • Marketing-Tipps

    Hier finden Sie spannende Marketing-Beiträge:

    Telefon-Marketing: 5 Tipps für die erfolgreiche Telefonakquise

    Website-Gestaltung: Farbpsychologie und Farbsymbolik für Ihre Website

    Onlineshop-Marketing: Fotografie für Onlineshops

    Kennzahlen Marketing: Kennzahlen Online-Marketing

    Datenschutz: Datenschutz Novelle 2009

    Corporate Twitter: Corporate Twitter

  • Marketing-Studien

    Hier finden Sie Studien zum Thema Marketing:

    Konsumentenverhalten: Marken im Härtetest

    Live-Kommunikation: Event-Klima 2009

    Online-Marketing: Finanzierung als Zahlungsoption

  • Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de  Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt marketing-kompakt.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von marketing-kompakt.de etracker� Web-Controlling statt Logfile-Analyse Bookmark and Share